Home | Kontakt |
Franz Defregger Ehefrau Gemahlin Anna Unikat auf über 100 Jahre altem Ziegel 80
24,85 €

Gewicht: 0 kg
Externe Artikel-Nr: 80 Ziegel x
Verfügbarkeit:

Warenkorb

Defreggers Ehefrau Anna.

gemalt um 1874

von Franz Defregger, ab 1883 von Defregger * 30. April 1835 in Ederhof bei Stronach, Gemeinde Dölsach, Osttirol; † 2. Januar 1921 in München, war ein österreichischer Genre- und Historienmaler.

Der Tiroler Bauernsohn verkaufte 1860 seinen geerbten Hof, um seine beiden Schwestern auszuzahlen und nach Amerika auszuwandern. Daraus wurde jedoch nichts, und so kam er 1860 nach Innsbruck und studierte bei dem Bildhauer und Professor an der Innsbrucker Gewerbeschule Michael Stolz.

Im Herbst 1860 stellte er sich in München bei Karl Theodor von Piloty vor. Er besuchte die Vorbereitungsklasse an der Kunstgewerbeschule München mit dem Lehrer Hermann Dyck. Am 19. Juli 1861 bestand er die Aufnahmeprüfung an der Kunstakademie in München. Dort studierte er in der Malklasse des Cornelius-Schülers Hermann Anschütz.

Es folgte 1863 ein Aufenthalt in Paris, wo er sich autodidaktisch durch Aktzeichnen und ein gründliches Studium der Museen, Kunstsammlungen und Ateliers weiterbildete.

Am 8. Juli 1865 kehrte er nach München zurück und arbeitete an Entwürfen. 1867 bis 1870 wurde er neben Hans Makart und Gabriel Max Mitarbeiter im Atelier des Historienmalers Karl Theodor von Piloty in München. Rasch wurden seine Gemälde zu einem Publikumserfolg, und er wurde von 1878-1910 Professor der Historienmalerei in der Komponierklasse der Münchener Kunstakademie. Er malte mit Vorliebe Porträts, Motive aus dem bäuerlichen Alltagsleben sowie dramatische Szenen aus dem Tiroler Freiheitskampf von 1809.

Defregger wurde 1883 in den Adelsstand erhoben und schon zu Lebzeiten mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen und 1906 mit einer Jahrhundertausstellung in Berlin gewürdigt. Einer seiner Schüler war Hugo Engel.

Franz von Defregger starb am 2. Januar 1921 im Alter von 85 Jahren in München. Er wurde dort in der Familiengruft auf dem Nordfriedhof beigesetzt.

* * * * *

 Der Vorliebe des Künstlers für Aussergewöhnliches folgend, verwende ich nicht Papier oder Leinwand, sondern das archaische, zum Motiv passende Material, den Ton. In einem Spezialverfahren bringe ich Defreggers Werk auf einen Tonziegel auf, der vom Alter her aus seiner Zeit stammen könnte. Dabei bleibt die lebende Oberfläche mit ihren kleinen Rissen und Furchen, den Spuren von über 100 Jahren, weitgehend erhalten und macht aus jedem Stück ein unverwechselbares Original! Sie gibt dem Bild einen ganz besonderen, im wahrsten Sinne des Wortes einmaligen Charakter.

Der große Meister hätte bestimmt seine Freude an dieser Form der Darstellung gehabt.

Dieses Bild braucht keinen Rahmen, es ist ein fertiges kleines Kunstwerk !

Die Abmessung dieses alten Kirchendachziegels mit Aufhänger beträgt ca. 19 x 28 x 2 cm. Das Gewicht beträgt ca. 2kg.

Wenn Sie hier klicken, kommen Sie zu meinen weiteren Angeboten zum Thema: "DEFREGGER"




* Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschrieben.
Benachrichtigung per E-Mail
Bitte schicken Sie mir eine E-Mail, wenn folgendes Produkt noch einmal im Shop verfügbar sein sollte:
Leider können wir nicht garantieren, dass dieser Artikel zu einem späteren Zeitpunkt tatsächlich noch einmal verfügbar ist. Diese Anfrage ist bis zu 30 Tage aktiv und wird anschließend automatisch gelöscht.
Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail Angabe!
Benachrichtigung per E-Mail
Es wurde eine E-Mail an die angegebene Adresse versendet. Bitte bestätigen Sie diese mit dem Link in der Email. Sie werden informiert wenn das Produkt wieder verfügbar ist.

Vielen Dank!
Afterbuy-Shop