Home | Kontakt |
Ave Maria Josef Wopfner Nonnen Ruderboot Gebet Chiemseemaler A3 145 Gerahmt
49,60 €

Gewicht: 0 kg
Externe Artikel-Nr: Chiemseemaler A3 145 gerahmt
Verfügbarkeit:

Warenkorb

 

Ave Maria

 

geschaffen 1882 von

Josef Wopfner


Unter den Chiemseemalern versteht man eine Gruppe von am Chiemsee tätigen Landschafts- und Genremalern. Bereits im 18. Jahrhundert wurde der Chiemgau, eine der idyllischsten Gegenden Oberbayerns, bevorzugt von Münchner Künstlern aufgesucht. Gerade am Chiemsee und vor allem auf der Fraueninsel blühte ein Zauber, der Maler, Schriftsteller und Dichter anzog und der noch heute spürbar ist.

Joseph Wopfner, geboren am 19. März 1843 in Schwaz, Tirol, gestorben am 22. Juli 1927 in München, war ein österreichischer Landschaftsmaler und Vertreter der Münchener Schule. Wopfner erlernte zunächst das Bäckerhandwerk. Wegen seiner zeichnerischen Begabung ging er 1860 nach München, wo er zunächst als Lithograph tätig war. 1864 immatrikulierte er sich an der Königlichen Akademie der Bildenden Künste. Er war zeitweise Schüler von Piloty und freundete sich mit Wilhelm Leibl an. Nach Abschluss des Studiums 1872 richtete er sich ein eigenes Atelier in der Landwehrstraße in München ein. Im selben Jahr entdeckte er die unberührte Natur des Chiemgaus, die ihn inspirierte und fast sein gesamtes künstlerisches Schaffen prägte. Deshalb verbrachte er jeweils die Sommermonate auf der Fraueninsel. 1885 wurde er Ehrenbürger von Schwaz, 1886 von der Gemeinde Frauenchiemsee. 1887 wurde ihm der Bayerische Michaelsorden verliehen. Die Königliche Akademie der Bildenden Künste ernannte ihn 1888 zum Titularprofessor. Auf der Glaspalast Ausstellung 1890 wurde er mit einer Goldmedaille ausgezeichnet. Da er mehrmals den Prinzregenten Luitpold porträtiert hatte, erhielt er 1906 die Prinzregent Luitpold-Medaille. 1914 wurde ihm die Bayerische Staatsbürgerschaft verliehen. 1878 heiratete er Mathilde Killian, die er um ein Jahr überlebte. Wopfner wurde auf dem Alten Südfriedhof in München beigesetzt.


 

Ich biete Ihnen hier dieses meisterhafte Faksimile gefertigt im 8 Farben Gicleedruck, auf 230 g Spezialpapier an.
Durch Verwendung bester Tinten ist dieser hochwertige Druck mindestens 99 Jahre lichtecht.

Der handvergoldete Massivholzrahmen wurde stilgerecht aufwändig antikisiert, die Rahmenbreite beträgt ca. 2,5 cm.
Ein Aufhänger ist montiert und eine Glasscheibe schützt dieses Zeitzeugnis.


Das Bild hat eine Größe von ca. 42 x 23 cm,
der Rahmen hat ein Außenmaß von ca. 47 x 28 cm.


Dieses Motiv gibt es auch noch in verschiedenen Varianten.
Suchen Sie in meinem Shop nach der Artikelnummer und wählen Sie die Variante aus.

 


Die phantastische Qualität zeigt Ihnen das nachfolgende Detailbild.

 

Das folgende Beispielbild zeigt Ihnen im Detail die excellente Qualität des

handvergoldeten und antikisierten Massivholzrahmens.

 

 

 

 

Stellen Sie sich einfach Ihre kleine Galerie zusammen!
 


* Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschrieben.
Benachrichtigung per E-Mail
Bitte schicken Sie mir eine E-Mail, wenn folgendes Produkt noch einmal im Shop verfügbar sein sollte:
Leider können wir nicht garantieren, dass dieser Artikel zu einem späteren Zeitpunkt tatsächlich noch einmal verfügbar ist. Diese Anfrage ist bis zu 30 Tage aktiv und wird anschließend automatisch gelöscht.
Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail Angabe!
Benachrichtigung per E-Mail
Es wurde eine E-Mail an die angegebene Adresse versendet. Bitte bestätigen Sie diese mit dem Link in der Email. Sie werden informiert wenn das Produkt wieder verfügbar ist.

Vielen Dank!
Afterbuy-Shop