Home | Kontakt |
Achilleus greift nach dem Schatten des Patroklos Schweiz Füssli Fuessli A2 03
59,90 €

Gewicht: 0 kg
Externe Artikel-Nr: 03 Füssli A2
Verfügbarkeit:

Warenkorb

Achilleus greift nach dem Schatten des Patroklos.


1803 Öl auf Leinwand von

Johann Heinrich Füssli

 Johann Heinrich Füssli, geboren am 7. Februar 1741 in Zürich; gestorben am 16. April 1825 in Putney bei London, war ein schweizerisch-englischer Maler und Publizist, der in England als Henry Fuseli bekannt wurde.

Johann Heinrich Füssli war ein Sohn des Malers und Schriftstellers Johann Caspar Füssli (1707–1782) und dessen Ehefrau Elisabeth Waser. Seine Schwestern Elisabeth und Anna Füßli wurden später Blumenmalerinnen. Seinen ersten künstlerischen Unterricht erhielt Füßli durch seinen Vater, dessen Liebe für Kunst und Literatur sich auf den Sohn übertrug.

Füssli studierte zunächst Theologie und erlangte gute Kenntnisse der alten und neuen Sprachen, widmete sich aber zugleich auch der Malerei, wobei er von Johann Jakob Bodmer beeinflusst wurde, der ihm die Werke von Homer, Dante Alighieri, William Shakespeare und John Milton vermittelte. 

Durch die Übersetzung einiger Dramen Shakespeares mit dem englischen Gesandten in Berlin bekannt geworden, ging er auf dessen Veranlassung 1765 nach London. Dort lernte er 1767 Joshua Reynolds kennen, der ihm riet, die Feder mit dem Pinsel zu vertauschen. 1770 ging Füssli nach Rom, wo er mit Johann Joachim Winckelmann und Anton Raphael Mengs verkehrte. Dort studierte er neben den Antiken vornehmlich die Werke Michelangelos. Als er 1779 nach London zurückkehrte, war er dort bereits neben Reynolds und Benjamin West ein gefeierter Künstler. 1788 wurde er in die Royal Academy of Arts aufgenommen. 1799 zum Professor und 1804 zum Direktor der Academy ernannt, widmete er sich der Ausarbeitung verschiedener Schriften zur Malerei.

* * *


Sie bieten auf ein Gicléefaksimile, das ich im 8-farb Druck auf echte Künstlerleinwand fertige.

Durch dieses aufwändige Verfahren entsteht ein sehr hoher Originalcharakter.
Diese perfekte Nachbildung ist ca. 42 x 60 cm groß. Die Leinwand ist auf eine Platte aus Pappelholz aufgezogen
 und befindet sich in einem wunderschönen, handvergoldeten Massivholzrahmen,
der passend zum Alter des Motivs aufwändig antikisiert worden ist.

Das Außenmaß des Rahmens beträgt ca. 45 x 63 cm.

Einen Aufhänger ist montiert.
 
 
Das nächste Bild zeigt Ihnen in einem Detailausschnitt:

Das folgende Beispielbild zeigt Ihnen im Detail die excellente Qualität des handvergoldeten und antikisierten Massivholzrahmens.
 
 



* Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschrieben.
Benachrichtigung per E-Mail
Bitte schicken Sie mir eine E-Mail, wenn folgendes Produkt noch einmal im Shop verfügbar sein sollte:
Leider können wir nicht garantieren, dass dieser Artikel zu einem späteren Zeitpunkt tatsächlich noch einmal verfügbar ist. Diese Anfrage ist bis zu 30 Tage aktiv und wird anschließend automatisch gelöscht.
Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail Angabe!
Benachrichtigung per E-Mail
Es wurde eine E-Mail an die angegebene Adresse versendet. Bitte bestätigen Sie diese mit dem Link in der Email. Sie werden informiert wenn das Produkt wieder verfügbar ist.

Vielen Dank!
Afterbuy-Shop