language hintbar

Suche

Kategorien

Informationen

PRINZREGENT LUITPOLD BAYERN AUF LEINWAND IM RAHMEN 20 *

Zurück
PRINZREGENT LUITPOLD BAYERN AUF LEINWAND IM RAHMEN 20 *

Preis: 59,85 EUR

incl. 19 % UST exkl.

Lieferzeit: 3-4 Tage

 

Prinzregent

Luitpold von Bayern

 

 

Luitpold Karl Joseph Wilhelm von Bayern * 12. März 1821 in Würzburg  † 12. Dezember 1912 in München war ab 1886 Prinzregent von Bayern.

Luitpold von Bayern wurde in Würzburg als fünftes Kind des Königs Ludwig I. von Bayern und der Prinzessin Therese von Sachsen-Hildburghausen geboren. Seine Geschwister waren Maximilian (*1811), der spätere König Maximilian II. von Bayern (der Friedliebende), Mathilde (*1813), Otto (*1815), der spätere König Otto I. von Griechenland, Theodolinde (*1816), Adelgunde (*1823), Hildegard (*1825), Alexandera (*1826), spätere Äbtissin in München St. Anna, und Adalbert (*1828).

Luitpolds Militärlaufbahn begann schon mit 14 Jahren und sein Vater machte ihn 1835 zum Hauptmann der Artillerie. Er brachte es in den folgenden Jahren zum Generalmajor, Armeekommandanten, Feldzeugmeister und schließlich 1869 zum Generalinspekteur der Armee.

Luitpold unternahm ausgedehnte Auslandsreisen und lernte so seine spätere Frau Prinzessin Auguste Ferdinande von Österreich, die Tochter des Großherzogs von Toskana, kennen. Beide heirateten am 15. April 1844 in Florenz.

Nachdem sein Neffe, König Ludwig II., am 9. Juni 1886 entmündigt worden war, regierte Luitpold als dritter Sohn von Ludwig I. zunächst für Ludwig II., nach dessen Tod für seinen geisteskranken Neffen Otto I. (Bruder Ludwigs II.) als Prinzregent und zählt damit zur Königslinie des Hauses der Wittelsbacher. Die eigentliche Herrschaft lag dabei jedoch bei seinen Ministern. Er war Prinzregent vom 10. Juni 1886 bis zu seinem Tod 1912.

Im Laufe seiner fünfundzwanzigjährigen Regentschaft verstand es der Prinzregent durch Bescheidenheit, Tüchtigkeit und Volkstümlichkeit, das anfängliche Unbehagen seiner Untertanen zu überwinden. Diese Prinzregentenjahre wurden schließlich zu einem goldenen Zeitalter Bayerns, auch wenn man dem weltfremden, verschwenderischen König Ludwig II. weiterhin nachtrauerte - was in einer folkloristischen nostalgischen Weise bis heute geschieht.
 

*  *  *   

Sie sehen ein Gicléefaksimile, das ich im 8-farb Druck auf echte Künstlerleinwand fertige.

Durch dieses aufwändige Verfahren entsteht ein sehr hoher Originalcharakter.
Diese perfekte Nachbildung ist 42 x 60 cm groß.
 Die Leinwand ist auf eine Platte aus Pappelholz aufgezogen
 und befindet sich in einem wunderschönen, handvergoldeten Massivholzrahmen,
der passend zum Alter des Motivs aufwändig antikisiert worden ist.
Das Außenmaß des Rahmens beträgt ca. 46 x 66 cm.
Einen Aufhänger füge ich bei.
 
* * *
 
Das nächste Bild zeigt Ihnen in einem Detailausschnitt die phantastische Qualität dieses Leinenbildes.
 

 
 
 
Das folgende Beispielbild zeigt Ihnen im Detail die excellente Qualität des handvergoldeten und antikisierten Massivholzrahmens.
 
 
 
 


[<<Erstes] |  [<zurück] |  [weiter>] |  [Letztes>>] |  27 Artikel in dieser Kategorie

Rabatte

10% ab 100 Euro.
20% ab 300 Euro.

Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.
Warenkorb »

Newsletter

E-Mail-Adresse *
Geschlecht  männlich
 weiblich
Vorname *
Nachname *
 

Gewünschte Aktion  Anmelden

 
Angaben mit * sind Pflichtangaben.